Scheidt im Laser vorn
Geschwister-Gold im Segeln möglich

Noch nie in der Geschichte der olympischen Segelregatten haben Bruder und Schwester gleichzeitig eine Medaille in zwei verschiedenen Klassen gewonnen. Das ist jetzt möglich.

HB ATHEN. Die norwegischen Geschwister Siren und Christoffer Sundby können bei den Spielen in Athen Olympia-Geschichte schreiben. Die 21 Jahre alte Europe-Steuerfrau Siren Sundby gewann am Sonntag die Goldmedaille. Ihr 26-jähriger Bruder Christoffer segelt als Steuermann in der 49er-Jolle auf Medaillenkurs.

Während sich die Europe-Seglerinnen Lenka Smidova (Tschechien) und Signe Livbjerg (Dänemark) über Silber und Bronze freuten, ging die Berlinerin Petra Niemann bei ihrem zweiten Olympiastart auf Platz zehn leer aus und verfehlte im Saronischen Golf die angestrebte Medaille deutlich.

Im Laser ersegelte sich Atlanta-Olympiasieger Robert Scheidt aus Brasilien wie 1996 die Goldmedaille. Vor vier Jahren hatte er sich in Sydney hinter Segel-Superstar Ben Ainslie aus Großbritannien mit Silber begnügen müssen. Laser-Silber ging diesmal an den Österreicher Andreas Geritzer vor Vasilij Zbogar aus Slowenien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%