Schering gewinnt kräftig
Tech-Werte geben Auftrieb

Die deutschen Aktienmärkte haben am Freitag von Kursgewinnen der Technologiewerte profitiert. Der Deutsche Aktienindex legte gut 1,4 % auf 5 754,86 Punkte zu, der Nemax 50 gewann sogar rund 5,7 % auf 1 194,60 Zähler.

ddp/dpa FRANKFURT/M. Bei den Standardtiteln waren neben High-Tech-Papieren Schering gesucht. Der MDAX gewann rund 1,7 % auf 4 651,17 Punkte. Die New Yorker Börsen hatten schwächer eröffnet, erholten sich dann aber. Angesichts der schwachen Daten zum US-Bruttoinlandsprodukt zeigten sich Marktteilnehmer von den relativ stabilen Kursen überrascht. Der Dow Jones Industrial büßte bis 20.15 Uhr leicht auf 10 415,70 Zähler ein (-0,4 %), während der Nasdaq Composite um 0,1 % auf 2 025,71 Punkte zulegte.

Der Euro zeigte sich am Devisenmarkt mit 0,8769 $ gut behauptet. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Mittag bei 0,8768 $ festgelegt. Damit war ein Euro 0,0004 Dollar mehr Wert als am Vortag. Im Vergleich zur D-Mark fiel der Kurs der US-Währung leicht von 2,2317 auf 2,2306 DM.

Im Dax verteuerten sich Schering um gut 3,2 % auf 59,88 ?. Der Berliner Konzern hatte mit seinem Halbjahresergebnis Analysten positiv überrascht. Verschiedene Bankhäuser bestätigten ihre günstige Einstufung des Papiers oder setzten das Rating herauf. Die Technologietitel gehörten ebenfalls zu den Gewinnern. Infineon verteuerten sich um 3,5 % auf 28,80 ? und Deutsche Telekom um 3,2 % auf 25,16 ?. Zu den wenigen Verlierern zählten RWE mit einem Minus von gut einem Prozent auf 47,90 ?.

Im Nemax 50 brachen EM.TV nach den deutlichen Gewinnen der Vortage um 31 % auf 3,06 ? ein. Brokat erging es mit Verlusten von 15,4 % auf 2,26 ? kaum besser. Die vom Unternehmen vorgelegten Zahlen bezeichnete ein Marktbeobachter als «absolute Katastrophe». Das Unternehmen habe nur noch liquide Mittel für ein Quartal und müsse schauen, ob es unter das Dach eines anderen Unternehmen schlüpfen könne, um sein Überleben zu sichern. Starke Gewinne verzeichneten CE Consumer (+27,7 % auf 6,54 ?) und Kontron (+27,5 % auf 39,00 ?).

Die Aktien der Micronas Semiconductor Holding AG kletterten 20,87 Prozent auf 15,00 Euro, nachdem der Schweizer Halbleiter-Hersteller einen Großauftrag von Microsoft bekannt gegeben hatte. Das Unternehmen soll den Audio-Steuerungsbaustein für die Spielekonsole "Xbox" des US-Software-Herstellers zuliefern.

"Seit die Meldung raus ist, wird gekauft," sagte ein Händler. Bereits nach Veröffentlichung der Halbjahreszahlen am Mittwoch sei wieder Interesse an dem Wert zu beobachten gewesen. Nach dem jüngsten Kurssturz sei wieder Fantasie in der Aktie. "Auf diesem Niveau springt man auf," fügte er hinzu.

Die Medienwerte konnten dagegen kaum von der freundlichen Stimmung profitieren. "Obwohl ich für den Gesamtmarkt wieder etwas optimistisch bin, versuchen die Anleger bei den Medienwerten wieder die schnelle Mark zu machen," sagte ein Händler. RTV Family Entertainment , die am Vortag 84 Prozent zugelegt hatten, fielen um 22.97 Prozent auf 1,61 Euro zurück.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%