Schering gibt ab
SAP und Infineon stärken den Dax

Getrieben von deutlichen Kursgewinnen bei Technologiewerten wie SAP und Infineon hat der Deutsche Aktienindex (Dax) am Montag fester geschlossen. Die Schering-Aktie verlor indes nach einem Bericht des "British Medical Journal", demzufolge der niederländische Ärzte-Verband von der Verschreibung der Antibabypille "Yasmin" abrät.

rtr FRANKFURT. Im MDax für mittelgroße Werte gewannen dagegen die Aktien des Großbäckers Kamps nach einem Übernahmeangebot des italienischen Nudelherstellers Barilla bei lebhaften Umsätzen fast 16 Prozent, bevor sie am Abend vom Handel ausgesetzt wurden.

Angesicht der Flut von erwarteter Quartalszahlen großer US-Firmen in dieser Woche herrsche Nervosität am Markt, sagten Händler. Dies lasse sich daran ablesen, dass der Dax parallel zu nachgebenden Kursen in den USA kurzzeitig ins Minus gedreht habe. Der Dow-Jones-Index wurde US-Marktteilnehmern zufolge von enttäuschenden Zahlen des US-Finanzkonzerns Citigroup belastet, konnte sich im Handelsverlauf von seinen Tagestiefs erholen. Die Titel von Schering verloren indes, nachdem einem Bericht zufolge Ärzten in den Niederlanden von der Verschreibung der Verhütungspille "Yasmin" aus dem Hause des Berliner Konzerns abgeraten wird.

Der Deutsche Aktienindex (Dax) schloss am Montag 1,05 Prozent fester bei 5244,20 Zählern, während der Auswahlindex des Neuen Marktes Nemax50 um 0,3 Prozent auf 906,76 Punkte zulegte. Der Nebenwerte-Index MDax lag unterdessen 0,39 Prozent im Plus bei 4496,07 Stellen. Der Dow Jones EuroStoxx50 der größten europäischen Aktien zog um 0,99 Prozent auf 3581,44 Zähler an. An der Wall Street tendierte der Dow Jones bei Börsenschluss in Deutschland 0,41 Prozent schwächer bei 10.149 Stellen, während der technologielastige Nasdaq-Index um 0,26 Prozent auf 1761 Punkte zulegte.

Die Aktien von SAP und Infineon stiegen jeweils um 2,2 Prozent auf 151,75 beziehungsweise 22,90 Euro. SAP profitierte dabei Börsianern zufolge von den Kursgewinnen der US-Konkurrenz am Freitag. Außerdem erwarteten viele Anleger gute SAP-Zahlen. Fondsmanager Daniel Kerbach von Activest rechnet sogar damit, dass der Walldorfer Softwarekonzern SAP bei der Vorlage seiner Quartalsergebnisse am kommenden Donnerstag den Markt in Bezug auf das US-Geschäft positiv überraschen werde. Am Morgen hatte zudem Dresdner Kleinwort Wasserstein die SAP-Aktie hochgestuft. Infineon erhalte seine Unterstützung derweil von den erfreulichen Quartalszahlen des südkoreanischen Konkurrenten Hynix, hieß es.

Die Schering-Aktie verlor indes ein Prozent auf 66,10 Euro. Einem Bericht des "British Medical Journal" zufolge hat der niederländische Ärzte-Verband inzwischen von der Verschreibung der Antibabypille "Yasmin" abgeraten. Nach dem Thrombose-Tod einer 17-jährigen Niederländerin schon im vergangenen Jahr müssten erst Studien über eventuell schädliche Nebenwirkungen abgeschlossen werden, hieß es. Das Unternehmen hat allerdings bekräftigt, es betrachte das Präparat als sicher. Das Kursminus war am Montag aber auch von der Tatsache geprägt, dass die Aktie Ex-Dividende gehandelt wurde. Die Herausrechnung der Dividende ist für 0,83 Prozentpunkte des Kursverlustes verantwortlich.

Im MDax stiegen die Kamps-Papiere bis zu ihrer Aussetzung am Abend um knapp 16 Prozent auf 12,50 Euro. Der Vorstand der Großbäckerei hat den von Barilla gebotenen Kaufpreis von zwölf Euro je Kamps-Aktie als zu niedrig bezeichnet und die Offerte abgelehnt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%