Archiv
Schering gliedert Dermatologie-Sparte aus und streicht weitere 900 Stellen

BERLIN (dpa-AFX) - Der Berliner Pharmakonzern Schering wird imRahmen seines Programms zur Effizienzsteigerung sein Dermatologie-Geschäftausgliedern und bis 2006 weitere 900 Stellen streichen. Dies teilte derdrittgrößte deutsche Pharmakonzern am Dienstag in Berlin mit. Zugleichbestätigt Konzernvorstand Hubertus Erlen das Ziel, bis zum Jahr 2006 dieoperative Marge (EBIT-Marge) bis zum Jahr 2006 von derzeit 14 auf 18Prozent zu steigern.

BERLIN (dpa-AFX) - Der Berliner Pharmakonzern Schering wird imRahmen seines Programms zur Effizienzsteigerung sein Dermatologie-Geschäftausgliedern und bis 2006 weitere 900 Stellen streichen. Dies teilte derdrittgrößte deutsche Pharmakonzern am Dienstag in Berlin mit. Zugleichbestätigt Konzernvorstand Hubertus Erlen das Ziel, bis zum Jahr 2006 dieoperative Marge (EBIT-Marge) bis zum Jahr 2006 von derzeit 14 auf 18Prozent zu steigern.

Das Ergebnis der strategischen Überprüfung ist die Gründung eines neuenGeschäftsbereichs für das Onkologie (Krebstherapie). Zum Kerngeschäftzählen weiterhin Gynäkologie&Andrologie, Diagnostische Bildgebung undSpezial-Therapeutika wie das Multiple-Sklerose-Medikament Betaferon.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%