Archiv
Schering-Plough: Kurseinbruch nach Warnung

Der Pharmakonzern wird nicht in der Lage sein, die Gewinn- und Umsatzerwartungen für das erste Quartal einzuhalten. Das Ergebnis werde bis zu 15 Prozent unter dem Niveau des Vorjahres liegen, warnte das Unternehmen nach Börsenschluss.

Verantwortlich für die enttäuschende Entwicklung seien Qualitätsprobleme bei der Herstellung und, damit verbunden, eine Verschiebung der Zulassung für ein neues Medikament. "Clarinex", ein Mittel gegen Allergien, ist das Nachfolgemedikament des Kassenschlagers "Claritin". Die US-Gesundheitsbehörde will die Zulassung erst erteilen, wenn der Konzern bestehende Schwierigkeiten an den Produktionsstandorten in New Jersey und Puerto Rico beseitigt hat.



Durch die verspätete Zulassung droht dem Pharmakonzern nun die beste Verkaufsphase für Allergiemittel, den nahenden Frühling, zu verpassen Ferner entgeht dem Konzern auch die Chance, Kunden an das neue Medikament zu binden, bevor die Konkurrenz 2002 mit ähnlichen Präparaten auf den Markt kommt.
Im New Yorker nachbörslichen Handel verlor die Aktie bis zu 17 Prozent an Wert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%