Archiv
Schering senkt Umsatzprognose für Betaferon für 2004

Der Berliner Pharmakonzern Schering hat die Umsatzprognose für sein wichtiges Multiple-Sklerose-Medikament Betaferon wegen zunehmender Konkurrenz in den USA für 2004 gesenkt.

dpa-afx BERLIN. Der Berliner Pharmakonzern Schering hat die Umsatzprognose für sein wichtiges Multiple-Sklerose-Medikament Betaferon wegen zunehmender Konkurrenz in den USA für 2004 gesenkt. "Wir rechnen nun nicht mehr mit einem hohen einstelligen Umsatzplus, sondern mit einem Wachstum von Betaferon im mittleren einstelligen Prozentbereich"; sagte Finanzvorstand Jörg Spiekerkötter am Donnerstag bei Vorlage der Bilanz für die ersten neun Monate.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%