Archiv
Schering von Goldman Sachs als 'market performer' bestätigt

Goldman Sachs sagte, die Bank werde zwar ihre Ergebnisschätzungen überprüfen, erwarte jedoch keine "signifikanten Änderungen".

LONDON. Die Investmentbank Goldman Sachs hat ihr "Market-Performer"-Rating für die Aktie des Berliner Pharmaunternehmens Schering am Donnerstag bestätigt. Am Vortag hatten die Berliner vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2000 vorgelegt. Das vorläufige Umsatzplus stieg um 22 % auf 4,493 Mrd.. Euro. Der vorläufige Gruppengewinn verbesserte sich um 23 % auf 336 Mill. Euro.

Während der Umsatz leicht unter den Erwartungen der Analysten lag, sei der Gewinn durch Finanzgewinne aus Unternehmensbeteiligungen besser ausgefallen. Werbekosten für die Verhütungsmittel Yasmine und Mirena, sowie ein abschwächendes Wachstum des Multiple Sklerose-Mittels Betaferon in den USA und Konkurrenz von dem Generika-Produkt Betaspace könnten sich belastend für das Wachstum im operativen Geschäft auswirken.

Vor dem Hintergrund einer implizierten Wachstumsrate von 25 % für 2001 erklärten die Analysten, dass auf dem Unternehmen ein zu hoher und unrealistischer Erwartungsdruck laste. Die Experten sahen für das laufende Geschäftsjahr eine Wachstumsrate von 11-12 %. Auch der Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr habe mit den eigenen Erwartungen übereingestimmt. Goldman Sachs sehen ein Ergebnis pro Aktie in 2001 von 2,10 Euro./ep/mh/sk

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%