Schießen Olympia
Hancock holt zweites Schützen-Gold für die USA

Vincent Hancock hat sich die Goldmedaille im Skeet-Wettbewerb gesichert. Im Stechen setzte sich der 19-Jährige gegen Tore Brovold mit dem olympischen Finalrekord von 4:3 durch.

Der erst 19-jährige Vincent Hancock hat den olympischen Skeet-Wettbewerb gewonnen und für das zweite Schützen-Gold für die USA gesorgt. Hancock siegte nach dem olympischen Finalrekord von 145 Treffern mit 4:3 im Stechen gegen den Norweger Tore Brovold. Bronze sicherte sich Anthony Terras nach 144 Treffern, der Franzose behauptete sich ebenfalls im Stechen 3:2 gegen den Zyprioten Antonis Nikolaidis.

Die deutschen Skeet-Schützen hatten den Sprung ins Finale der besten Sechs verpasst. Tino Wenzel (Ibbenbüren) landete mit 117 Treffern auf Platz 13. Axel Wegner (Brandis), Olympiasieger von 1988, enttäuschte als 20. mit 115 getroffenen Scheiben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%