Archiv
Schifffahrtsmuseum für Hamburg: Weltweit größte Privatsammlung

Hamburg (dpa) - Hamburg erhält ein internationales Schifffahrts- und Meeresmuseum. In zwei bis drei Jahren wird in einem historischen Speichergebäude im Freihafen auf 15 000 Quadratmetern die weltweit größte maritime Privatsammlung von Prof. Peter Tamm zu sehen sein.

Hamburg (dpa) - Hamburg erhält ein internationales Schifffahrts- und Meeresmuseum. In zwei bis drei Jahren wird in einem historischen Speichergebäude im Freihafen auf 15 000 Quadratmetern die weltweit größte maritime Privatsammlung von Prof. Peter Tamm zu sehen sein.

«Die Stiftung wird mit dem Ziel arbeiten, nachfolgende Generationen für die Seefahrt zu begeistern und ihnen deren Wichtigkeit für die Prosperität der Weltbevölkerung zu verdeutlichen», sagte der ehemalige Springer-Vorstandschef Tamm am Donnerstag bei der Unterzeichnung der Verträge für das Museum.

Bis Anfang 2005 investiert die Stadt 30 Millionen Euro in die Stiftung. Das Grundstück mit dem historischen Speichergebäude von 1878 überlässt sie der Peter Tamm sen. Stiftung unentgeltlich. Öffentliche Zuschüsse für den späteren Betrieb des Museums sind nicht vorgesehen.

Die Sammlung umfasst 27 000 Schiffsmodelle, 50 000 Konstruktionspläne von Schiffen, rund 5000 Gemälde bedeutender Marinemaler, eine Vielzahl nautischer Geräte, Uniformen, Waffen, Möbelstücke, Porzellan, Silber und Grafiken sowie rund 1,5 Millionen Fotografien. Ein besonderes Prunkstück sind 47 Originalbriefe des englischen Admirals Horatio Nelson. Darüber hinaus werden in das Museum das Wissenschaftliche Institut für Schifffahrts- und Marinegeschichte, eine Bibliothek und ein Archiv einziehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%