Archiv
Schily stellt neues Analysezentrum zur Terrorabwehr vor

Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) will mit einem neuen Terrorismus-Abwehrzentrum Deutschland besser vor islamistischem Terror sichern. Das kündigte Schily am Dienstag im Beisein der Präsidenten von Bundeskriminalamt, Verfassungsschutz und Bundesnachrichtendienst in Berlin an.

dpa BERLIN. Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) will mit einem neuen Terrorismus-Abwehrzentrum Deutschland besser vor islamistischem Terror sichern. Das kündigte Schily am Dienstag im Beisein der Präsidenten von Bundeskriminalamt, Verfassungsschutz und Bundesnachrichtendienst in Berlin an.

Im Informations- und Analysezentrum "Internationaler Terrorismus" am Rande von Berlin nehmen in diesen Tagen die ersten Beamten ihre Arbeit auf. Damit werde "eine deutliche Verbesserung für die Sicherheit unseres Landes" erreicht", sagte Schily.

Mit längerfristig mehr als 200 Beschäftigten aus allen Sicherheitsbehörden sollen in dem Zentrum Informationsaustausch und Analyse beschleunigt und die Abstimmung von Maßnahmen gegen Terroristen besser abgestimmt werden, sagte Schily. Die aus der Verfassung abgeleitete Trennung von Polizei und Verfassungsschutz soll nach seinen Vorstellungen aber gewahrt bleiben.

Der CDU-Fraktionsvize Wolfgang Bosbach warf Schily vor, die Einrichtung des Abwehrzentrums sei "halbherzig" und komme zu spät. Das Zentrum hätte bereits unmittelbar nach den Anschlägen vom 11. September 2001 eingerichtet werden müssen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%