Archiv
Schily wirft Schäuble Diffamierung vor

Berlin (dpa) - Im Streit um Auffanglager für Flüchtlinge auf dem afrikanischen Kontinent verschärft sich der Ton. Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) wies am Freitag die Kritik von Wolfgang Schäuble an seinem Vorschlag zurück und warf dem CDU-Außenpolitiker Diffamierung vor.

Berlin (dpa) - Im Streit um Auffanglager für Flüchtlinge auf dem afrikanischen Kontinent verschärft sich der Ton. Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) wies am Freitag die Kritik von Wolfgang Schäuble an seinem Vorschlag zurück und warf dem CDU-Außenpolitiker Diffamierung vor.

Der FDP-Vorsitzende Guido Westerwelle bezeichnete es als indiskutabel, wie Schily seien Vorschlag vorgebracht habe.

Innenminister Schily sagte in Berlin, Schäuble unterstelle ihm «wider besseres Wissen», er wolle «Internierungslager am Rande der Sahara» errichten. «"Internierungslager" klingt offenbar noch nicht gruselig genug, es müssen natürlich - o Graus - "Internierungslager am Rande der Sahara" sein.»

Schäuble hatte sich zuvor gegen die von Schily ins Gespräch gebrachten Auffanglager in Nordafrika ausgesprochen. Der «Rheinischen Post» sagte Schäuble: «Internierungslager für Asylbewerber am Rande der Sahara können keine Lösung sein.» Schily wäre «klug beraten, solche Vorschläge noch nicht einmal im Sinne eines lauten Nachdenkens zu machen».

Er wäre froh, wenn Schäuble «überhaupt nachgedacht hätte, bevor er sich zu abenteuerlichen Kommentaren aufschwingt», antwortete Schily. «Sind Einrichtungen zur Unterbringung von Asylbewerbern neuerdings im Verständnis des Abgeordneten Schäuble "Internierungslager"?» Gleichzeitig empfahl der Innenminister, Rat bei seinem bayerischen Amtskollegen Günther Beckstein (CSU) einzuholen. Beckstein hatte Schilys Vorstoß grundsätzlich unterstützt.

Westerwelle sagte im Sommerinterview der ARD-Sendung «Bericht aus Berlin» zu Schilys Vorschlag: «Ich weiß nicht, wie das technisch und rechtsstaatlich funktionieren soll. Ich bin auch dagegen, dass ein Regierungsmitglied einfach mal so eine Idee in das Sommerloch hineinruft.» Ihn würde auch interessieren, was Außenminister Joschka Fischer (Grüne) zu dem Vorstoß sagt. Grundsätzlich gelte jedoch: «So, wie er (Schily) es im Augenblick öffentlich intoniert hat, ist es indiskutabel.»

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%