Schimmelmann: Über 100 000 neue Kunden in 2001: Postbank verzichtet auf Angebot für Consors

Schimmelmann: Über 100 000 neue Kunden in 2001
Postbank verzichtet auf Angebot für Consors

Die Postbank wird definitiv kein Angebot für den zum Verkauf stehenden Online-Broker Consors abgeben. "Ich gehe davon aus, dass jemand anderes als die Postbank den Zuschlag für Consors erhält. Und wenn wir das glauben, warum sollten wir dann wichtige Ressourcen opfern", sagte Postbank-Chef Wulf von Schimmelmann auf einer Pressekonferenz in Frankfurt.

po FRANKFURT/M. Die Postbank fühle sich mit ihrem Online-Broker Easytrade gut aufgestellt. Die Zahl der attraktiven Kunden von Consors sei relativ gering und dafür sei der Preis für das gesamte Institut viel zu hoch.

Schimmelmann geht davon aus, dass mit der richtigen Aufstellung in jedem Geschäftsfeld Geld zu verdienen sei, auch im Privatkundengeschäft. Die Postbank will sich künftig mit einer strafferen Produktpalette auf drei Zielgruppen konzentrieren. Ziel müsse es sein, die von Kunden empfundene Komplexität von Bankprodukten abzubauen. Eine besondere Rolle spielten hierbei beratungsintensive Produkte. "Wir müssen uns künftig auf Produkte konzentrieren, bei denen wir bislang noch Nachholbedarf haben", so der Postbank-Chef. Hier schließt Schimmelmann Kooperationen mit Partner nicht aus: "Jeder redet mit jedem und es kann auf eine Entwicklung in jede Richtung gespannt gewartet werden."

Neben der Produktseite soll auch die Kundenbasis neu strukturiert werden. Als besonders attraktive Segmente stuft die Postbank "vermögende Hauptbankkunden", "Kunden über 50 Jahre" sowie "Online-Kunden" ein.

Durch diese Maßnahmen soll "im eingeschwungenen Zustand" ein Ergebnisplus von mehr als 100 Mill. ? erzielt werden. "Ich denke, dass dies in 3 bis 4 Jahren der Fall sein wird", sagte Schimmelmann. Bereits im laufenden Jahr sei mit Mehrerlösen von rund 20 Mill. ? zu rechnen. Die Aufwand-Ertragsrelation soll sich in den kommenden ein bis zwei Jahren weiter von gegenwärtig rund 84 % auf einen Wert "in den Siebzigern" verbessern. Dies sei ein für eine Privatkundenbank angemessener Wert, erklärte Schimmelmann. Die Eigenkapitalrendite des Jahres 2000 von rund 6 % sei im vergangenen Jahr deutlich übertroffen worden. In ein bis zwei Jahren will die Postbank hier im zweistelligen Bereich rangieren.

Im Jahr 2001 konnte die Postbank über 100 000 neue Kunden gewinnen. Vor allem das im vergangenen Jahr aufgelegte Dax-Sparbuch sei ein voller Erfolg und verzeichne Rekordzuwächse, so der Postbank-Chef. Das Gesamtvolumen liege aktuell über 400 Mill. ?, pro Tag kämen Spareinlage von 20 Mill. ? hinzu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%