Schiri für EM-Endrunde nominiert
Herbert Fandel tritt in die Fußstapfen von Merk

Die Freude war riesengroß, die Überraschung hielt sich aber in Grenzen. „Natürlich bin ich froh, dass ich dabei bin. Aber ehrlich gesagt, habe ich damit gerechnet“, sagte Schiedsrichter Herbert Fandel, nachdem er per E-Mail darüber informiert worden war, dass er bei der Fußball-Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz die deutschen Farben vertritt.

HB KYLLBURG/NEUSS. Mit seinen beiden Assistenten Carsten Kadach (Suderburg) und Volker Wezel (Tübingen) bildet der Konzertpianist aus Kyllburg eines von zwölf Teams, die zwischen dem 7. und 29. Juni die 31 Spiele der Endrunde leiten werden.

„Das ist noch mal ein Highlight meiner Karriere und ein schönes Ziel“, sagte der zweifache Familienvater, der bei der Euro 2004 und der WM 2006 im eigenen Land Deutschlands langjährigen Vorzeige-Referee Markus Merk aus Otterbach den Vortritt lassen musste.

Fandel, seit 1989 DFB-Schiedsrichter für die DJK Utscheid im Fußballverband Rheinland und hauptberuflich Leiter der Kreismusikschule Bitburg-Prüm, träumt zwar davon ähnlich wie Merk bei der Euro 2004 ein Finale zu leiten, soweit ist es aber noch nicht. „Es ist viel zu früh, darüber zu spekulieren. Zudem hoffen wir ja alle, dass die deutsche Mannschaft ins Endspiel kommt, und dann würde ich gerne verzichten“, meinte der 43-Jährige, der sich nun gewissenhaft auf das Turnier vorbereiten will. Dazu gehörte auch das Schiedsrichter-Seminar im Vorfeld der Euro vom 14. bis 17. April in einem Nobelhotel im schweizerischen Regensdorf, wo die Unparteiischen auch während des Turniers zumindest bis zum Halbfinale (26. Juni 2008) stationiert sein werden.

„Es ist nie leicht, die Schiedsrichter für ein solches Turnier auszusuchen. Wir sind aber der Überzeugung, dass die von uns ausgewählten Referees die derzeit Besten ihres Fachs in Europa sind“, begründete UEFA-Schiedsrichter-Chef Angel Maria Villas Liona (Spanien) die Nominierung der Spielleiter.

Für Fandel, der bei der WM 2010 in Südafrika die Altersgrenze bereits überschritten hat, ist die EM-Endrunde die Krönung einer glänzenden Karriere, die ihren vorläufigen Höhepunkt im vergangenen Sommer hatte, als er nach dem Champions-League-Finale zwischen dem AC Mailand und dem FC Liverpool (2:1) glänzende Kritiken erhielt.

Seite 1:

Herbert Fandel tritt in die Fußstapfen von Merk

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%