Schlechte Lage
LBBW stellt nach Siemens-Zahlen "Marktperformer" in Frage

Nach der Vorlage der Siemens-Bilanz am Mittwoch denkt die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) über eine Änderung ihres derzeitigen Ratings "Marktperformer" nach. Eine Heraufstufung käme angesichts der "enttäuschenden Zahlen" aber nicht in Frage, sagte Analyst Ralph Herre.

dpa-afx STUTTGART. Beim Ertrag vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) hatte der Fachmann eher ein ausgeglichenes Ergebnis erwartet. "Grundsätzlich sind die Rahmenbedingungen schlecht und wenn man Infineon mit hereinrechnet, ist in diesem Jahr mit einem großen Verlust zu rechnen. Und das ist natürlich hinsichtlich der Ergebnisentwicklung in den letzten Jahren doch dramatisch", gab Herre zu bedenken.

Der Experte kritisierte die "eigenwillige Informationspolitik von Siemens", denn seiner Ansicht nach hätte die Gewinnwarnung für das Gesamtjahr schon viel früher ausgesprochen werden müssen. Außerdem zeigte er sich über die Bilanz verwirrt, da sie "genügend Möglicheiten zur Interpretation" biete und dies für einen solchen Großkonzern nicht angebracht sei. Herre konnte sich nicht erklären, warum die Siemens-Aktie nach einem anfänglichen Minus am Mittwoch in der komfortablen Gewinnzone gelandet war: "Die Lage ist doch schlecht, die genaue Interpretation der Zahlen steht offenbar aus - und deshalb bleibt weiterhin Vorsicht geboten".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%