Schlechte Leitungen behindern die DSL-Expansion – Preise wie in Westeuropa
Internet-Turbo startet durch

In Osteuropa hat bestenfalls ein Haushalt von hundert einen Internetzugang über die schnelle DSL-Technik. Im EU- Schnitt sind dagegen schon 13  % der Haushalte versorgt, in Deutschland 11  %. Das geht aus einer Studie der britischen Marktforschungsgesellschaft Ovum hervor. "Doch mit einer Zunahme des Lebensstandards fangen nun auch die Osteuropäer an, DSL nachzufragen", sagt Ovum-Analystin Charlie Davies.

HB DÜSSELDORF. In Polen stieg die Zahl der Nutzer zwischen März und September 2003 um 274  % und in Ungarn um 155  % auf jeweils einige zehntausend Nutzer. In Tschechien war der Anstieg noch dramatischer - hier entstanden in dieser Zeit aber erst die technischen Voraussetzungen, um Haushalte anzubinden. Heute gibt es dort etwa 10  000 DSL-Kunden.

Für den größten osteuropäischen Markt Polen erwartet Davies, dass die Zahl der Nutzer von heute 71  000 in den nächsten zwölf Monaten auf 238  000 und dann bis 2008 auf mehr als 2 Millionen steigt. Die DSL-Umsätze werden sich dieser Prognose nach jährlich verdoppeln.

Doch gerade die Polen, Litauer oder Slowaken haben zurzeit gar nicht das Geld für schnelle Internetanschlüsse. Denn trotz der niedrigeren Durchschnittseinkommen kostet das Surfen via DSL teilweise mehr als im Westen. Die Kunden von Contactel in Tschechien zahlen etwa 76 Euro im Monat, in Polen sind 23 Euro fällig.

Neue Anbieter und damit ein stärkerer Wettbewerb könnten zu niedrigeren Gebühren führen, doch bisher haben die Exmonopolisten nur in Polen ernsthafte Konkurrenz. In Ungarn beherrscht der ehemalige Staatskonzern Matav den Markt für DSL-Zugänge. In Tschechien zwang die Regulierungsbehörde den Marktführer Cesky Telekom, die Preise zu senken.

Das Wachstum scheitert oft an der schlechten Qualität der Netze. Einer Marktanalyse der Firma Gartner zufolge können beispielsweise in Tschechien nur 44  % der vorhandenen Telefonleitungen für DSL aufgerüstet werden.

Finn-Robert Mayer-Kuckuk
Finn Mayer-Kuckuk
Handelsblatt / Korrespondent Peking
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%