Archiv
Schlechte Nachrichten belasten

Den Chipwerten macht heute nicht nur eine Umsatzwarnung von Texas Instruments zu schaffen.

Der Hersteller von Chips, die vor allem in Handys zum Einsatz kommen, spricht von einem Umsatzrückgang vom vierten Quartal 2000 zum ersten Quartal 2001 in der Höhe von 20 Prozent. Das Brokerhaus Salomon Smith Barney hat die Gewinnerwartungen für Aktien aus diesem Sektor zurückgenommen. Hinzu kommen Befürchtungen, dass Intel weniger bei Zulieferern bestellen könnte als ursprünglich geplant. Der Chipgigant sagte, dass er in diesem Jahr 7,5 Milliarden Dollar ausgeben werde. Von diesen Aufträgen sind die kleineren Chip- und Zubehörproduzenten abhängig. Ein Unternehmenssprecher bestätigte jedoch, dass man nach wie vor an diesem Ordervolumen festhalten werde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%