Schlechte Stimmung am Markt
Tokios Börse auf tiefstem Stand seit 16 Jahren

Die Aktienbörse in Tokio hat am Tag nach dem Wahlsieg der japanischen Regierungskoalition von Ministerpräsident Junichiro Koizumi massive Verluste erlitten.

dpa TOKIO. Der Nikkei-Index für 225 führende Aktienwerte stürzte um 218,81 Punkte oder 1,85 % auf 11 798,08 Punkte und damit auf den tiefsten Stand seit mehr als 16 Jahren. Der breiter angelegte Topix verlor 15,72 Punkte oder 1,32 % auf 1184,23 Zähler. Tokios Börsianer zeigten sich über den erwarteten Wahlsieg der Regierungskoalition von Ministerpräsident Junichiro Koizumi bei den Oberhauswahlen am Sonntag unbeeindruckt.

Schlechter als erwartet ausgefallene Daten zur japanischen Industrieproduktion drückten die ohnehin schon miese Stimmung am Markt. Wie die Regierung am Montag mitteilte, war die Produktion im Juni im vierten Monat in Folge gesunken, und zwar um 0,7 %.

Um 15.00 Uhr Ortszeit notierte der US-Dollar fester mit 124,69-72 Yen nach 123,72-75 Yen am Freitag. Der Euro wurde schwächer mit 0,8740-50 Dollar notiert nach 0,8780-90 Dollar am Freitag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%