Archiv
Schlechter Börsenstart für ImagicTV

IPOs verlaufen nicht immer erfolgreich. Diese Feststellung mussten in vergangener Zeit einige Börsenneulinge machen. Wie auch der Nasdaq Debütant ImagicTV. Er hat das Pech in einer Zeit zu starten, in der das Technologieumfeld schwächelt.

Am Dienstag, dem ersten Tag seiner Börsennotierung, verlor die nagelneue Aktie gleich über 16 Prozent an Wert. Der Software-Entwickler hat 4,75 Millionen Aktien zu einem Emissionspreis von elf Dollar verkauft und damit 52,3 Millionen Dollar Kapital generiert. Der Ausgabepreis liegt nur im unteren Bereich der Bookbuildingsspanne.



ImagicTV entwickelt Softwarelösungen für Netzwerkbetreiber, die Digitalfernsehkanäle und interaktive Mediendienste wie Internetfernsehen und Video-on-demand über DSL- oder Breitbandkabelnetze anbieten. Das kanadische Unternehmen vertreibt sein wichtigstes Produkt unter dem Namen "DTV Manager". Neun Abnehmer konnte ImagicTV dafür in Nordamerika und Europa gewinnen, darunter sieben Telefongesellschaften und zwei Immobilienverwaltungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%