Archiv
Schlechtes Zeichen: Weniger Pessimismus am Aktienmarkt

Die Anzahl der Finanzexperten, die sich selbst als bärisch bezeichnen, ist auf den niedrigsten Stand seit Juli gefallen.

Die Anzahl der Finanzexperten, die sich selbst als bärisch bezeichnen, ist auf den niedrigsten Stand seit Juli gefallen. Der Höchststand der Pessimisten war nach den September-Attacken erreicht, als der Prozentanteil bei 43 Prozent lag. Den aktuellen Erhebungen von Investor Intelligence zufolge sank der Prozentsatz nun von 27 auf 24. Im Gegenzug ist allerdings auch der Anteil derer, die sich selbst bullisch - also für die Aktienmärkte optimistisch - nennen, leicht von 46 auf 45 Prozent gesunken. Experten sehen einen hohen Stand von Pessimisten als vorteilhaft für die Aktienmärkte an, weil dann viel Kapital dem Markt entzogen ist, das später für ein Investment herangezogen werden könnte. Insofern sind die jüngsten Daten eher negativ für die Börse ausgefallen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%