Schließung in sechs Monaten
Nasdaq Europe stellt Handelsplattform ein

Die pan-europäische Technologiebörse Nasdaq Europe wird ihren vor gut zwei Jahren eröffneten Handelsplatz in Brüssel schließen und stellt damit ein weiteres Expansionsprojekt wegen zu geringer Nachfrage ein.

Reuters BRÜSSEL. Die Aktionäre hätten wie erwartet bei der außerordentlichen Versammlung den Schließungsplänen zugestimmt, sagte Board-Mitglied Jos Peeters am Donnerstag der Nachrichtenagentur Reuters. Im Oktober letzten Jahres hatte sich die Nasdaq bereits von ihrem in der Boomphase der Aktienmärkte entstandenen Konzept eines weltumspannenden, 24-stündigen Handels verabschiedet und Nasdaq Japan geschlossen. Der Handelsplatz in Brüssel war zuletzt immer mehr an den Rand getreten, nachdem das Unternehmen gemeinsam mit deutschen Banken und Regionalbörsen die Nasdaq Deutschland gegründet hatte.

Schließung in sechs Monaten

Den Angaben zufolge rechnet die Nasdaq-Europe-Führung damit, dass der Marktplatz innerhalb der nächsten sechs Monate geschlossen wird. Man werde den Firmen helfen, Listings an andere Börsen zu finden, sagte Peeters. Ein Sprecher der Londoner Börse LSE erklärte, man sei bereits mit 40 Unternehmen im Gespräch über einen Wechsel. Die Deutsche Börse verwies darauf, dass ihr Markt schon immer für internationale Unternehmen offen gestanden habe.

Die Zahl der Listings an der Nasdaq war zuletzt auf unter 40 gefallen. 2001, als die US-Technologiebörse die Kontrollmehrheit an der damals unter Easdaq firmierenden Börse übernahm, waren es fast 70. Die Umsätze in den Papieren waren zuletzt auf ein vernachlässigbares Niveau gefallen. Investoren hatten sich daraufhin weitgehend zurückgezogen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%