Schlüsse über die weitere Richtung des Euro werden frühestens am Freitag erwartet.
Euro liegt nahezu unverändert bei 0,9169 Dollar

US-Konjunkturdaten vom Vortag stützen Dollar.

vwd FRANKFURT. Nahzu unverändert zum Dollar zeigt sich der Euro am Mittwochmittag. Bis gegen 12.15 Uhr werden für einen Euro 0,9169 $ bezahlt nach 0,9165 $ am Morgen. Gegen den Yen liegt der Dollar bei 109,12 Yen nach 108,87 Yen. Das britische Pfund notiert zum Euro mit 0,6147 Pfund nach 0,6135 Pfund am Morgen, und der Schweizer Franken zeigt sich mit 1,5446 sfr nach 1,5436 sfr. Die Feinunze Gold wurde am Vormittag in London mit 277,15 USD gefixt, nach einem Nachmittagsfixing von 277,60 $ am Dienstag in London. Der Euro erlebe gerade eine kleine Konsolidierung, sagen Marktteilnehmer. Wichtig sei jedoch, dass der Boden bei 0,9100 $ bzw. 0,9050 $ halte. Sonst sehe es düster aus.

Durch die US-Konjunkturdaten vom Vortag, die eher gegen eine weitere Zinserhöhung sprächen, werde der Dollar gestützt, heisst es weiter. Allerdings sehe es auch so aus, dass der Euro durch den Euro-Yen-Wechselkurs gedrückt werde. Hier würden Positionen zu Lasten des Euro abgebaut. Technisch bedingt liege der Widerstand beim Euro 0,9380 $ bzw. 0,9340 $. Schlüsse über die weitere Richtung des Euro ließen sich nach der Bekanntgabe der US-Arbeitsmarktdaten am Freitag oder sogar erst nach der Sitzung des Offenmarktausschusses der US-Notenbank am 22. August ziehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%