Schluss
Börse Sydney zum Schluss leichter

vwd SYDNEY. Leichter zeigten sich die Kurse an der Börse in Sydney am Montag. Der All-Ordnaries-Index verlor 0,7 Prozent bzw 24,00 Punkte und ging bei 3. 266,30 aus dem Handel. Insgesamt wurden 497,3 (674,7) Mio Aktien im Wert von 0,86 (1,3) Mrd AUD umgesetzt, wobei 592 Kursverlierer 477 Gewinnern gegenüberstanden.

Abschläge bei Blue-Chip-Werten, als Folge der schwachen Vorgaben aus den USA, seien Hauptgrund für den negativen Verlauf gewesen, erklärte ein Händler. Besonders das Minus von Index-Schwergewicht National Australia Bank habe sich belastend auf den Markt ausgewirkt, hieß es weiter.

Die Aktien des Instituts verbilligten sich um 0,8 Prozent bzw 0,20 AUD auf 25,36. Grund seien die Klagen von zwei Unternehmen in Zusammenhang mit dem Finanzplanungs-System AUSMAQ gewesen. News Corp reduzierten sich um 3,0 Prozent bzw 0,70 AUD auf 22,35, nachdem es in Zeitungsberichten geheißen hatte, dass für Sky Global keine potenter Partner wie beispielsweise Yahoo! oder Microsoft gefunden werden konnte und man sich nun auf einen Partner aus dem Finanzbereich konzentriere. Zu den Gewinnern gehörten hingegen QCT Resources, die 7,5 Prozent bzw 0,07 AUD auf 1,00 gewannen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%