Schlussbericht
Aktienhandel in Hongkong gut behauptet

vwd HONGKONG. Gut behauptet ist die Börse Hongkong am Mittwoch aus dem Handel gegangen. Der Hang-Seng-Index (HSI) schloss 10,01 Punkte tiefer bei 17 605. Es wurden Aktien im Wert von 8,30 (8,70) Mrd HK-$ umgesetzt. Unter den Blue Chips gab es 19 Kursverlierer und 13 Kursgewinner. Händler sagten, einen Ausbruch nach oben werde der HSI nur bei Tagesumsätzen von 15 Mrd HK-$ schaffen, und die seien nur bei einem stärkeren Engagement der gegenwärtig inaktiven Fons erreichbar.

Die von der Nasdaq ausgelösten Verluste bei Telekommunikationswerten wurden am Berichtstag von Kursgewinnen bei HSBC ausgeglichen, die um 0,9 % bzw. einen HK-$ auf 114,50 zulegten. Insgesamt präsentierten sich die Blue Chips jedoch uneinheitlich. Hutchison Whampoa verteuerten sich um 0,4 % bzw. 0,50 HK-$ auf 114, wozu nach Händleraussagen Spekulationen über einen Verkauf der 3,58-prozentigen Beteiligung an Vodafon AirTouch beitrugen. Die Lock-up-period war bereits am vergangenen Freitag abgelaufen. Auch China Mobile rückten vor und verteuerten sich um 0,8 % bzw. 0,50 HK-$ auf 62,75.

Pacific Century Cyberworks hingegen gaben um 3,1 % bzw. 0,45 HK-$ auf 14,10 nach und unterschritten im Handelsverlauf sogar die psychologisch wichtige Marke von 14 HK-$. Händler führten den Verlust auf anhaltende Spekulationen zurück, Cable & Wireless plc wolle sich von ihrem Anteil von 4,9 % an Pacific trennen.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%