Schlussbericht
Börse Hongkong: Cyber-Works im Fokus

vwd HONGKONG. Die jüngste Rally an der Hongkonger Aktienbörse hat am Donnerstag mit einem leichteren Kursniveau ihr zumindest vorläufiges Ende gefunden. Der die Standardwerte umfassende Hang-Seng-Index gab 0,6 % oder 112,14 Punkte auf 17 622,01 Zähler ab. Der breiter gefasste All-Ordinaries-Index ging mit einem Minus von 0,3 % oder 18,57 Punkten bei 7 329,04 Stellen aus dem Handel. Das Volumen betrug 12,23 Mrd HK-$ nach 14,12 Mrd HK-$ am Vortag.

Dominiert wurde die Sitzung von Pacific Century Cyberworks , deren Fusion mit Cable & Wireless wirksam wurde. Cyber Works waren für rund zehn Prozent des Handelsvolumens verantwortlich und schlossen um 2,9 % tiefer mit 15,35 HK-$. Marktteilnehmer führten die Kursschwäche auf Befürchtungen zurück, dass viele Cable-&-Wireless-Aktionäre ihre empfangenen Cyber Works-Aktien verkaufen könnten. Cyber Works gibt dafür 8,67 Mrd. neue Aktien aus.

Mehrere Immobilienwerte konnten dem allgemeinen Trend Widerstand entgegensetzen und verbuchten Kursaufschläge. So gewannen Hysan Development 5,5 % auf 11,55 HK-$, Swire Pacific stiegen trotz einer Herunterstufung durch Salomon Smith Barney um 5,3 % auf 54,75 HK-$. Analysten sagten, Swire werde gekauft, weil die Titel hinter dem Markt zurückgeblieben seien.

Petro China waren eine der meist gehandelten Aktien und kletterten 2,7 % auf 1,92 HK-$. Der Aufschwung setzte ein, als mehrere Großaktionäre, darunter Cheung Kong Holdings , mitteilten, dass sie keine Verkaufsabsichten für ihre Petro-China-Aktien hegten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%