Schlußbericht
Gewinnmitnahmen belasteten die Börse in Singapur

vwd SINGAPUR. Nach sechs Tagen in Folge mit Aufschlägen hat die Aktienbörse in Singapur am Freitag leichter geschlossen. Der Straits-Times-Index gab um 1,0 % oder 21,53 Punkte auf 2 185,52 nach. Der DBS-50-Index verlor 1,1 % oder 8,07 Punkte auf 720,35. Das Handelsvolumen betrug 484 Mill. Aktien nach 513 Mill. Aktien am Vortag. 261 Kursgewinnern standen 224 Kursverlierer gegenüber, während 160 Titel unverändert notierten. Nach dem Anstieg an den vergangenen Tagen nannten Händler als Grund für den Rückgang die bereits erwarteten Gewinnmitnahmen.

SempCorp Industries fielen 3,4 % auf 1,99 Singapur-$, nachdem das Management am Donnerstag mitgeteilt hat, dass das selbstgesetzte Ziel von 20 % Gewinnwachstum in laufenden Geschäftsjahr nicht erreicht werde. Bei ihrem Börsendebüt stiegen Sunlight Group Holdings um 31 % auf 0,34 Singapur-$. Der Anstieg sei auf Grund des geringen Preisniveaus erwartet worden, sagten Händler. Gegen die generelle Tendenz stiegen Singapore Telecom um 5,0 % auf 2,72 S-$. Presseberichten zufolge versucht das Unternehmen bei seinen Aktionäre die Abschaffung einer Bestimmung zu erreichen, die den ausländischen Besitzanteil auf 40 % beschränkt. Dieser Schritt würde den Weg für den Einstieg eines ausländischen Telekomkonzern öffnen, hieß es.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%