Schlussbericht
Hongkonger Börse schließt moderat fester

Die Hochtechnologieaktien schlossen am Montag uneinheitlich.

Reuters HONGKONG. Die Börse von Hongkong hat am Montag nach einem dünnen Handel moderat fester geschlossen. Einzelne Banken- und Immobilienwerte profitierten von der Annahme, dass der US-Offenmarktausschuss (FOMC) die Zinsen auf ihrem aktuellen Stand belassen werde. Der Großteil der Anleger sei im Vorfeld des FOMC-Treffens vom Dienstag jedoch an den Seitenlinien verharrt, um den endgültigen Zinsentscheid abzuwarten, hiess es. Der Hang-Seng-Index legte 61,48 % oder 0,35 % auf 17 501,48 Zähler zu. Der Börsenumsatz lag bei insgesamt 9,148 Mrd. HK-Dollar.

Unter den Standardwerten gewannen HSBC 1,38 % auf 110 HK-Dollar. Die Titel machten damit fast 60 Indexpunkte im HSI aus. Die Aktie der Hang Seng Bank , Tochterunternehmen HSBCs, legte 0,75 HK-Dollar auf 84,75 HK-Dollar zu und Bank of East Asia gewann 0,54 % auf 18,75 HK-Dollar.

Bei den Immobilientiteln gingen Cheung Kong mit 100 HK-Dollar unverändert aus dem Markt, Henderson Land gewannen 0,47 % auf 42,30 HK-Dollar und New World Development stiegen über drei Prozent auf 13,05 HK-Dollar. Hochtechnologiewerte schlossen uneinheitlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%