Schlussbericht
In Sydney waren Rohstoffwerte gefragt

vwd SYDNEY. Mit freundlichen Notierungen hat der Aktienmarkt in Sydney am Mittwoch die Sitzung beendet. Der All-Ordinaries-Index stieg um 0,6 Prozent bzw. 20,3 Punkte auf 3.224,2, während der S&P/ASX-200-Index um 0,7 Prozent bzw. 22,2 Stellen auf 3.276,8 zulegte. Bei 439,5 Mill. gehandelten Aktien im Wert von 1,43 Mrd. AUD standen sich 547 Kursgewinner und 504 Kursverlierer gegenüber. Marktteilnehmer machten in erster Linie die Kursaufschläge bei schwergewichteten Bankentiteln sowie bei Rohstoffwerten für die freundlichen Schlussstände verantwortlich.

Ein Händler erklärte die verstärkte Nachfrage nach Bankenwerten mit der Erwartung der Anleger, dass die australische Notenbank den Zinssatz in diesem Jahr wahrscheinlich nicht weiter anheben werde. Vor diesem Hintergrund rückten National Australia Bank um 1,5 Prozent bzw. 0,39 AUD auf 27,19, und Commonwealth Bank of Australia um 2,1 Prozent bzw. 0,61 AUD auf 29,31 vor. Es werde zudem erwartet, dass Natinal Australia Bank am Donnerstag ein starkes Gewinnwachstum für das Geschäftsjahr 1999/2000 ausweisen wird, hieß es. Minenwerte profitierten vor allem von gestiegenen Rohstoffpreisen.

So verteuerten sich Rio Tinto um 4,5 Prozent bzwn 1,20 AUD auf 27,68, und BHP um 1,1 Prozent bzwn 0,20 AUD auf 18,90. Telstra gewannen 1,3 Prozent bzwn 0,08 AUD auf 6,38, nachdem das Telekomunternehmen angekündigt hatte, die Beteiligung an Solution 6 Holdings nicht zu erhöhen. Qantas Airways ermäßigten sich dagegen um 1,3 Prozent bzwn 0,05 AUD auf 3,83. Einem Zeitungsbericht zufolge will die Fluggesellschaft bis zu acht Mrdn AUD in die Aufstockung seiner Flotte investieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%