Schlussbericht
Technologieaktien belasten die Wall Street

Die Stimmung für die Technologiewerte ist wieder umgeschlagen. Vor allem IBM sorgte für Verunsicherung. Der Nasdaq-Index notierte rund 2 Prozent schwächer.

Die New Yorker Aktienbörse stand am Montag unter dem Druck ihrer Technologiewerte, wobei vor allem die IBM -Schwäche bei den Anlegern Verunsicherung anstiftete.



Die Aktien des im Dow Jones Index erfassten Computerriesen begannen abzubröckeln, nachdem Goldman Sachs sagte, IBM würden in der zweiten Jahreshälfte die Euro-Schwäche zu spüren bekommen.



Der Dow-Jones-Index für 30 Standardwerte fiel 25,16 Punkte oder 0,25 Prozent auf 11195,49, während der technologielastige Nasdaq-Index 82,06 Punkte oder 2,3 Prozent auf 3896,35 verlor.



Hewlett

-Packard, wie IBM eine Dow-Jones-Komponente, wurden ebenfalls abgegeben. Der PC-und Druckerhersteller will bis zu 18 Milliarden Dollar für den Consulting-Bereich der PricewaterhouseCoopers zahlen. Das kam bei den Anlegern nicht an.



Im breiteren Markt fiel der Standard & Poor's 500-Index 6,65 Punkte auf 1487,85 Zähler und der allgemeine Nyse-Index gab 1,51 Punkte auf 677,24 Zähler nach. An der New York Stock Exchange stiegen 1513 Notierungen, 1795 Aktien gaben nach und 532 Titel gingen unverändert aus dem Handel.



Trotz des OPEC-Beschlusses einer Produktionssteigerung von 800 000 Barrel stieg an der New York Mercantile Exchange der Preis je Barrel für Oktober-Auslieferung 1,51 Dollar oder 5,49 Prozent auf 35,14 Dollar. Das gab Mineralölnotierungen Auftrieb, darunter ExxonMobil und Chevron. Am Anleihenmarkt fielen die Kurse 30-jähriger Staatsanleihen bei einer Rendite von 5,72 Prozent. Die Feinunze Gold schloss unverändert bei 276,80 Dollar. Im Devisenhandel fiel der Euro auf 0,85835 (0,86740) Dollar. Daraus ergibt sich für den Dollar zur Mark ein Kurs von 2,2790 (2,2446) DM.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%