"Schmerzhafte Summen"
Telekom-Wettbewerber begrüßen Vertragsstrafen

Als Schritt in die richtige Richtung haben die Wettbewerber der Deutschen Telekom AG die Einführung von Vertragstrafen gegen den Bonner Konzern begrüßt.

v

wd DÜSSELDORF. Ein Sprecherin des Verbandes der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM) sagte am Montag in einer ersten Reaktion, bei längeren Fristüberschreitungen addierten sich die von der Telekom zu zahlenden Beträge zu schmerzhaften Summen. Die Entscheidung des Regulierers beweise, dass der Ex-Monopolist anders nicht zu einem fairen Verhalten im Wettbewerb zu bewegen sei.

Um wirklichen Wettbewerb im Ortsnetz zu erreichen, müsse die Regulierungsbehörde aber noch für eine Senkung der Preise sorgen, die alternative Anbieter für den Zugang zur Teilnehmeranschlussleitung zu entrichten haben. Diese sind höher als die Grundgebühren, welche die Verbraucher der Telekom für ihren Hausanschluss zu zahlen haben. Die Sprecherin fügte hinzu, nicht ganz einverstanden sei man mit den von den Wettbewerbern zu erbringenden Sicherheitsleistungen gegenüber der Telekom.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%