Schmid will Beteiligung offenbar abgeben
Mobilcom-Schuldenerlass noch in der Schwebe

Die hochverschuldete Telefongesellschaft Mobilcom hat die Erlassung ihrer Schulden und die Aussicht auf weitere Kapitalmittel durch France Télécom nicht bestätigt. Das seien alles nur Spekulationen, sagte ein Unternehmenssprecher heute auf Anfrage.

ddp/vwd BERLIN. Die im Nemax 50 notierte Mobilcom-Aktie setzte die am Vortag begonnene Kursrallye dennoch fort. Im Vormittagshandel verteuerte sich das Papier um weitere 29 Prozent auf 3,87 Euro. Nach Informationen des Handelsblattes hat Großaktionär France Télécom der Mobilcom nicht nur Schulden von 4,7 Milliarden Euro erlassen, sondern auch weitere Kapitalmittel in Milliardenhöhe zur Verfügung stellen würde. Dies soll eine entscheidende Voraussetzung für die Banken gewesen sein, die am Montag fällig gewordenen Kredite nochmals bis zum 31. Oktober zu stunden. France Télécom besitzt 28,5 Prozent an Mobilcom.

Unterdessen will Mobilcom-Gründer und-Großaktionär Gerhard Schmid seine Unternehmensbeteiligung von mehr als 50 Prozent offenbar an das Bankhaus Sal. Oppenheim als Treuhänder abgeben. Der Vertrag werde in den kommenden Tagen unterschrieben, schreibt die "Welt" unter Berufung auf Unternehmenskreise. Schmid wolle damit die Verhandlungen um die Zukunft des Unternehmens erleichtern. Damit dürfte dem Bericht nach auch ein Rechtstreit zwischen Schmid und Mobilcom über ein umstrittenes Optionsprogramm beigelegt sein.

Schmid musste im Juli nach Auseinandersetzungen mit Großaktionär France Télécom als Mobilcom-Vorstandschef zurücktreten. Mobilcom wird zur Zeit durch eine staatliche Hilfe von 50 Millionen Euro der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) sowie Stundungen der Gläubigerbanken vor der Insolvenz bewahrt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%