Schnellst wachsender Markt
Epcos bündelt China-Aktivitäten in neuer Holding

Der Bauelemente-Spezialist Epcos will seinen Umsatzanteil in China durch eine neu gegründete Holding innerhalb der kommenden drei Jahre verdoppeln. In der Holding mit Sitz in Schanghai seien alle chinesischen Fertigungsstandorte und Vertriebsbüros mit rund 1 900 Beschäftigten zusammengefasst, teilte das Unternehmen am Montag in München mit.

dpa MÜNCHEN. Bis zum kommenden Jahr will Epcos mehr als 40 Mill. $ (44,72 Mill. €/87,47 Mill. DM) in den Ausbau der Niederlassungen in China investieren. China sei der am schnellsten wachsende Markt der Elektronikbranche, sagte Epcos-Chef Gerhard Pegam. "Wir gehen für die nächsten drei Jahre von einem durchschnittlichen jährlichen Marktwachstum von mindestens 20 % aus."

Derzeit erwirtschafte Epcos 5 % des Konzernumsatzes in China. Dieser Anteil solle bis 2004 auf 10 % gesteigert werden. Wegen der Flaute in der High-Tech-Branche war der Gewinn bei Epcos im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2000/01 (30. September) eingebrochen. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen sank um 63 % auf 34 Mill. €. Der Umsatz ging um 11 % auf 440 Mill. € zurück. Die Zahlen für das vierte Quartal gibt Epcos in der kommenden Woche bekannt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%