Schock bei Jubiläumsfeiern in London
Feuer im Buckingham Palast

Nach einer guten Stunde war das Feuer, das bei Proben für das goldenen Thronjubiläum ausgebrochen war, unter Kontrolle. Die königliche Familie befand sich zum Zeitpunkt des Brandes nicht in London.

dpa LONDON. Das Feuer im Buckingham-Palast in London hat nur geringen Schaden angerichtet. Weder Kunstwerke noch Möbel seien durch den Brand am Sonntagabend beschädigt worden, sagte Simon Walker, der Pressechef von Königin Elizabeth II., am Montag in der BBC. "Die Teppiche haben ein bisschen durch Wasserschaden gelitten, aber es wird nicht lange dauern, um das wieder in Ordnung zu bringen."

"Glücklicherweise hat der Feuer-Alarm, sehr gut und sehr schnell funktioniert. Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden und blieb auf einen kleinen Teil des Palastes begrenzt", sagte Walker. Die Ursache für den Brand sei noch unklar. Sicher sei nur, dass es nichts mit den Vorbereitungen für das große Popkonzert am Montagabend im Garten des Palastes zu tun gehabt habe.

Der Buckingham-Palast, die Londoner Residenz der Queen, war am Sonntag zum ersten Mal seit dem Zweiten Weltkrieg evakuiert worden. Stars wie Phil Collins, Eric Clapton oder Ozzy Osbourne sowie hunderte Techniker mussten die Generalprobe zum Jubiläumskonzert der Königin unterbrechen. Verletzt wurde niemand.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%