Archiv
Schöne neue Welt?

Fragte sich der geneigte Internet-User und Multimedia-Begeisterte noch vor Jahren: "Wo geht die Reise hin?", plagt ihn heute eher die Ungeduld: "Wann geht denn die Reise endlich los?"

Multimediale Welten, Verknüpfung von Internet und Fernsehen und Digitales Fernsehen, diese Ideen vernahm der Interessierte bereits vor fünf Jahren an allen Ecken - realisiert wurde bis heute eher ein Bruchteil. Wo ist der High-Speed-Internetzugang, wo sind die interaktiven Elemente im Fernsehen? Ausgehend von dem Regierungsbeschluss, das Digital-Fernsehen bis 2008 einzuführen, kommt jetzt langsam Bewegung in die Szene. Keiner will den Zug verpassen - Set-Top-Boxenhersteller sind zurzeit ein Objekt der Begierde vieler Technologie- und Contentanbieter.

Das Kabelunternehmen Kabel-NRW schreibt im Januar eine Set-Top-Box aus, die über den Digitalzugang zusätzlich High-Speed-Internetzugang und Telefonie bieten soll. Der Marburger 'Cinema-on-demand'-Anbieter Media-Netcom bemüht sich bei den Set-Top-Boxenherstellern um eine Implementierung einer Schnittstelle, die eine Video-on-Demand Funktion an allen Breitbandzugängen erlauben soll.

Schöne neue Welt? Was erwartet uns? Jo Groebel vom europäischen Medieninstitut wagt eine Prognose: "Das Fernsehen wird in sieben Jahren radikal anders aussehen. Der Tagesablauf der Konsumenten wird aber der gleiche bleiben." Auch der Content wird der gleiche bleiben, ist sich Groebel sicher, nur werden sich an den Rändern erfolgreiche Spartenprogramme etablieren. Neue Cluster und Gruppierungen werden entstehen, die auch Einfluss auf Kultur und Politik haben werden. Als Killerapplikationen des im weitesten Sinne 'Neuen Fernsehens' sieht der Chef des Medieninstituts Video-on-demand und sogenannte Cross-over-Modelle, bei denen Filme und Talkshows mit Spielen kombiniert werden können.

Die große Unbekannte bei all diesen Visionen ist der Verbraucher. Wie und wann wird er den Mehrwert nutzen und - eine ganz wichtige Frage - was ist er bereit zu zahlen?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%