Schöner Sommer
Auf Jakobswegen

Aus dem französischen Yenne in den Savoyen am Fuß der Alpen meldete sich das Pilgerpaar Rudnick. "Ein wunderschöner Ort", begeistert sich Martin Rudnick.

Und eine Möglichkeit, beim Schuhmacher die Wanderschuhe flicken zu lassen, die im Lauf der rund 230 Kilometer etwas aus dem Leim gegangen sind.

Vom nächsten großen Ziel, Le Puys im Zentralmassiv, sind die Fernwanderer zwar noch rund 150 Kilometer entfernt - aber sie sind guten Mutes. Dazu tragen auch Frankreichs Hotellerie und Gastronomie bei, die Martin Rudnick zum Schwärmen bringt: "In einem Landgasthof in Frangy in den Savoyer Alpen hatten wir ein köstliches Abendessen, das wir auf der Terrasse einnahmen."

Nach regnerischen Tagen in der Schweiz erfreuen sich die Rudnicks derzeit eines einigermaßen trockenen Sommers. Verwunderlich sei, dass es in diesen Breiten der französischen Provinz recht wenig Infrastruktur gebe. "Es gibt zahllose Dörfer ohne Wirtshäuser und Einkaufsmöglichkeiten." Das Liebäugeln mit Bussen und Bahnen verbietet sich hier in den hügeligen Landstrichen jenseits der Rhone - es gibt kaum Nahverkehr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%