Archiv
Scholastic: Harry Potter Bücher treiben Gewinne in die Höhe

Die Harry Potter Bücher haben seinem amerikanischem Verleger Scholastic immense Gewinne beschert. Das Verlagshaus für Kinderbüchern konnte sein Einkommen im vergangenen Quartal um 20 Prozent in die Höhe treiben

. Der Nettogewinn auf 56 Millionen Dollar bzw. 2,95 Dollar pro Aktie gegenüber einem Gewinn von 46 Millionen und damit 2,59 Dollar pro Aktie im entsprechenden Vorjahresquartal. Analysten hatten lediglich mit 2,66 Dollar gerechnet. Doch nicht nur die immense Nachfrage nach den Bücher über den jungen Magier schraubten den Gewinn des Unternehmens hoch. Auch der Kauf des erfolgreichen Unternehmens Grolier, ein Verlagshaus von Lernmaterial für Kinder, hat den Gewinn kräftig angekurbelt. Zudem hebt das Unternehmen die Gewinnschätzungen für das kommende Jahr an.



Augenblicklich notiert die Aktie auf 182 Dollar. Am 29. Dezember will das Unternehmen seine Aktien zwei zu eins splitten. Am Freitag konnte der Wert um über sieben Prozent zulegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%