Schon mehrere Mitbewerber
Ägypten bewirbt sich um Fußball-WM 2010

Ägyptens Sportminister Abiaddin Hilal hat am Donnerstag in Kairo offiziell die Bewerbung seines Landes um die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 vorgestellt.

HB/dpa KAIRO. Er sei optimistisch, dass Ägypten eine wirkliche Chance habe, vom Weltverband FIFA den Zuschlag zu erhalten, sagte Hilal, "wir sind stolz Afrikaner zu sein". Die FIFA wird die WM 2010 im kommenden Jahr auf Grund ihres neuen Rotationsverfahrens unter den Kontinenten auf jeden Fall an ein afrikanisches Land vergeben.

In Ägypten ist nach den Worten des Ministers bereits mit dem Bau eines neuen Stadions für 65 000 Zuschauer in Burg el Arab an der Mittelmeerküste begonnen worden. Ein weiterer Neubau in der Kairoer Vorstadt 6. Oktober sei geplant. Außerdem soll das Kairo-Stadion, das bis zu 80 000 Zuschauer fasst, modernisiert werden. Weitere mögliche Austragungsorte wären Hurgada und Scharm el Scheich am Roten Meer sowie Luxor oder Assuan in Oberägypten.

Ägyptens Mitbewerber um die WM sind Libyen, Marokko, Nigeria, Tunesien und Südafrika, das vor drei Jahren bei seiner Bewerbung um die Titelkämpfe 2006 Deutschland unterlegen war. In Libyen läuft die Bewerbung unter Aufsicht eines Sohnes von Staatschef Muammar el Gaddafi.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%