"Schritt in die richtige Richtung"
China begrüßt US-Ausdruck des Bedauerns über Piloten-Schicksal

rtr PEKING. Die Volksrepublik China hat es begrüßt, dass die USA Bedauern geäußert haben über das Schicksal eines Jagdfliegers, der am Sonntag bei der Kollision seiner Maschine mit einem US-Aufklärer abgestürzt war. Das sei ein Schritt in die richtige Richtung, sagte am Donnerstag ein Sprecher des Außenministeriums vor der Presse in Peking. Er beharrte jedoch darauf, dass die USA die Verantwortung für den Zwischenfall über dem Südchinesischen Meer übernehmen und sich entschuldigen. Der amerikanische Außenminister Colin Powell hatte am Mittwoch in einem Brief an die chinesische Regierung Bedauern über den mutmaßlichen Tod des Jagdfliegers geäußert.

Er hatte mit seinem Abfangjäger am Sonntag den Funkaufklärer der US-Marine beschattet, als beide Maschinen aus bislang ungeklärter Ursache zusammenstießen. Die F-8 stürzte ab, und auch der viermotorige Aufklärer wurde beschädigt, konnte sich aber mit den 24 Mann Besatzung auf die chinesische Insel Hainan retten. Die USA verlangen die bedingungslose Freilassung der Soldaten und Herausgabe des Flugzeuges.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%