Schröder: "Ermutigenden Schritt in einer schwierigen Situation".
Führende Politiker in aller Welt begrüßen Ankündigung von Waffenruhe

Außenminister Schimon Peres hat den Aufruf von Palästinenserpräsident Jassir Arafat zur Waffenruhe begrüßt. "Wir hoffen, dass das so weitergeht", erklärte Peres am Dienstag in Jerusalem.

afp/dpa BERLIN/JERUSALEM/BRÜSSEL. Arafat hatte zuvor betont, mehrfach die Einhaltung eines Waffenstillstands mit Israel angeordnet zu haben. "Heute früh habe ich allen Kommandeuren der Sicherheitsdienste den Befehl erteilt, die Waffenruhe zu respektieren" sagte Arafat in Gaza. Auch die "Zurückhaltung gegenüber den israelischen Aggressionen und Angriffen" habe er angeordnet. Der außenpolitische EU-Beauftragte Javier Solana ziegte sich über Arafats Schritt erfreut. Durch die "strikten Anweisungen" Arafats sei ein "wahrer Dialog"möglich, sagte Solana in Brüssel.

Der israelische Regierungschef Ariel Scharon hatte in der vergangenen Woche das geplante Treffen zwischen Arafat und Peres abgesagt und eine zweitägige Waffenruhe zur Vorbedingung für Gespräche gemacht. Unter der gleichen Bedingung erklärte er sich auch zu einem Ende der israelischen Angriffe auf die Palästinensergebiete bereit. Arafat hatte daraufhin erwidert, er habe sich bereits mehrfach für einen Waffenstillstand eingesetzt.

Fischer: Scharon habe versichert, die Erklärung ernst zu nehmen

Als Botschaft des Friedens hat Außenminister Joschka Fischer (Grüne) die Erklärung von Palästinenserpräsident Jassir Arafat begrüßt. Der israelische Ministerpräsident Ariel Scharon habe ihm am Telefon versichert, dass er die Erklärung ernst nehme und diese überprüfen wolle, sagte Fischer am Dienstag in Berlin.

Auch Bundeskanzler Gerhard Schröder hat den Waffenstillstandsbefehl von Arafat begrüßt. In Berlin bezeichnete der Kanzler am Dienstag diese Erklärung als "ermutigenden Schritt in einer schwierigen Situation".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%