Archiv
Schrödinger-Preis für Karlsruher Wissenschaftler

dpa KARLSRUHE/BERLIN. Ein Team aus vier Wissenschaftlern des Forschungszentrums Karlsruhe erhält den Erwin-Schrödinger-Preis für interdisziplinäre Forschung 2004. Die mit 50 000 € dotierte Auszeichnung wird jährlich von der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren vergeben.

dpa KARLSRUHE/BERLIN. Ein Team aus vier Wissenschaftlern des Forschungszentrums Karlsruhe erhält den Erwin-Schrödinger-Preis für interdisziplinäre Forschung 2004. Die mit 50 000 ? dotierte Auszeichnung wird jährlich von der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren vergeben.

Die Gruppe werde für ihre Arbeiten zur molekularen Nanoelektronik ausgezeichnet, teilte die Helmholtz Gemeinschaft - am Dienstag in Berlin mit. Sie habe wichtige Voraussetzungen geschaffen, um aus einzelnen Molekülen elektronische Bauelemente herstellen zu können.

Die Arbeit des Karlsruher Forscherteams ermögliche es, halbleitende und metallische Nanoröhrchen in einer Lösung voneinander zu trennen, schreibt die Helmholtz-Gemeinschaft. Zudem sei es ihm gelungen, einzelne Moleküle zwischen zwei Elektroden einzuspannen und den Strom durch diese Moleküle zu messen. Durch systematische Zusammenarbeit habe das Karlsruher Team damit zwei grundsätzliche Probleme gelöst, die das gesamte Arbeitsgebiet der Nanotechnologie betreffen.

Die Helmholtz-Gemeinschaft ist nach eigenen Angaben mit 15 Forschungszentren und einem Jahresbudget von rund 2,1 Mrd. ? die größte Wissenschaftsorganisation in Deutschland.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%