Schrumpfender Umsatz
Einzelhändler sehen noch kein Licht

Nach Einschätzung von Walter Deuss, Präsident der Bundesarbeitsgmeinschaft der Mittel- und Großbetriebe des Einzelhandels (BAG), wird der Umsatz des deutschen Einzelhandels 2003 nominal zwischen 1,5 und 2% schrumpfen. Und für 2004 rechnet er mit Stagnation.

DÜSSELDORF. Die hohe Staatsverschuldung und die befürchteten Steuerausfälle in den kommenden Jahren ließen die Gefahr weiterer Steuererhöhungen steigen, befürchtet Walter Deuss, Präsident der Bundesarbeitsgmeinschaft der Mittel- und Großbetriebe des Einzelhandels (BAG). Der ehemalige Chef des Essener Karstadt-Quelle - Konzerns meint: "Wenn die Bundesbürger weniger Geld im Portemonnaie haben werden sie in den Geschäften weniger ausgeben. Ausgenommen von diesem Abwärtstrend, so der Berliner Handelsverband, sind angesichts der flauten Zeiten die Discounter, die dem Sparbedürfnis der Bundesbürger entgegenkommen.

Bereits im Vorjahr war der Einzelhandelsumsatz um 1,9% auf rund 374 Mrd. Euro gesunken. Wirklich zufrieden mit seinem Geschäft konnten Deutschlands Einzelhändler zuletzt im Jahr 1992 sein, als noch eine Wachstumsrate von 3,3% zu Buche stand. Seither ging es kontinuierlich - mit wenigen Ausnahmen - bei den Wachstumsraten bergab.

Im Handelsverband BAG sind vornehmlich die Versender wie Quelle und Otto, Textilfilialisten wie C&A oder Peek&Cloppenburg und Karstadt-Quelle - die Großbetriebe des Einzelhandels - . Inzwischen gibt es aber auch einige kleinere und mittlere Einzelhändler, wie Geschäftsführer Johann Hellwege betont. Die BAG sieht sich als unabhängiger Interessensverband gegenüber dem mitgliederstärkeren HDE (Hauptverband des Deutschen Einzelhandels), der sich in den vergangenen Jahren für eine Fusion sämtlicher Einzelhandelsverbände unter seinem Dach, stark macht. Der Einzelhandel sei ein sehr komplexer Haufen, urteilt Deuss. "Wie soll der mit einer Stimme sprechen?"

Deuss, der für die Unabhängigkeit der BAG steht, wird bei der nächsten Mitgliederversammlung am 23. Juni erneut für das Amt des Präsidenten kandidieren. Gleichwohl sprach sich Deuss dafür aus, dass die Einzelhandelsverbände über einen gemeinsamen Dachverband bei gleichgelagerten Interessen auch mit einer Stimme sprechen. Das sei beim BDI auch so.Die BAG repräsentiert 10% der Einzelhandelsunternehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%