Archiv
Schüttler unterliegt Massu - 0:1 gegen Chile

Düsseldorf (dpa) - Mit der ersten Einzel-Niederlage von Rainer Schüttler haben die deutschen Final-Hoffnungen beim 27. World Team Cup einen Dämpfer erhalten.

Schüttler verlor in Düsseldorf 4:6, 6:4, 2:6 gegen Nicolas Massu, der Titelverteidiger Chile 1:0 gegen die deutsche Tennis-Auswahl in Führung brachte. Im zweiten Einzel stand Thomas Haas gegen Fernando Gonzalez damit unter Erfolgsdruck. Nicolas Kiefer musste wegen seiner Verletzung am rechten Handgelenk auch für das abschließende Doppel passen, nachdem er schon für das Einzel abgesagt hatte. Nur mit einem Sieg im entscheidenden Gruppenspiel würden die Gastgeber erstmals seit 1998 wieder das Endspiel erreichen.

Schüttler kam schwer in Schwung und schaffte es über weite Strecken nur selten, Massu in Verlegenheit zu bringen. Der Chilene setzte den Hessen dagegen mit seiner langen und platzierten Vorhand immer wieder unter Druck und verwertete das erste Break zum 2:1 zum Satzgewinn. Schüttler steigerte sich zumindest allmählich, auch wenn ihm nach wie vor ungewohnt viele Fehler unterliefen.

Mit einem Netzroller nutzte der 28-Jährige seinen ersten Breakball zum 4:2 im zweiten Durchgang. Allerdings gab Schüttler seinen Aufschlag sofort wieder zu Null gegen Massu ab, der das Champions Race im vorigen Jahr immerhin auf Platz 18 beendet hatte. Doch bei einer 5:4-Führung gelang Schüttler ein gutes Returnspiel gegen den nun etwas wild agierenden Massu und der Ausgleich.

Die Freude währte allerdings nur kurz, denn mit einem Aufschlag-Verlust zum Start des entscheidenden Satzes leitete der Korbacher vor 8400 Zuschauern im Rochus-Club die zweite Niederlage gegen Massu im dritten Vergleich ein. Nachdem Schüttler eine Chance zum 2:2 ausließ, machte Massu mit einem weiteren Break zum 4:1 dann alles klar. Nach 2:18 Stunden verwandelte der 24-Jährige seinen dritten Matchball mit einem Aufschlag, den Schüttler nicht mehr zurück brachte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%