Archiv
Schulbuchverlage: Rücknahme der Rechtschreibreform kostet MillionenDPA-Datum: 2004-07-12 16:27:10

Berlin (dpa) - Für den Fall einer Rücknahme der Rechtschreibreform befürchten die Schulbuchverlage Kosten in Millionenhöhe. Die Rücknahme der Reform würde die Verlage mit Kosten von 250 Millionen Euro belasten, sagte der Geschäftsführer des VdS Bildungsmedien, Andreas Baer, dem Berliner «Tagesspiegel».

Berlin (dpa) - Für den Fall einer Rücknahme der Rechtschreibreform befürchten die Schulbuchverlage Kosten in Millionenhöhe. Die Rücknahme der Reform würde die Verlage mit Kosten von 250 Millionen Euro belasten, sagte der Geschäftsführer des VdS Bildungsmedien, Andreas Baer, dem Berliner «Tagesspiegel».

Die Schulbuchverlage protestierten gegen den Vorstoß einiger Ministerpräsidenten, wieder zur alten Rechtschreibung zurückzukehren. Der VdS vertritt die Interessen der Schulbuchverlage.

Länder und Kommunen seien nicht in der Lage, mehr Geld für Schulbücher auszugeben, sagte Baer. Im Jahr 1991 hätten die Ausgaben für die Bücher noch bei 400 Millionen Euro gelegen. Im vergangenen Jahr seien es 250 Millionen Euro gewesen.

Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) will sich in den neu entbrannten Streit um die Rechtschreibreform nicht einmischen. Er habe aber nichts dagegen, wenn sich die Ministerpräsidenten erneut mit dem Thema befassen wollen, sagte Schilys Sprecher Rainer Lingenthal am Montag in Berlin. «Das ist bei den Ländern und bleibt bei den Ländern - inklusive des Schwarzen Peters in dieser Sache.»

Die Regierungschefs von Niedersachsen und Bayern, Christian Wulff (CDU) und Edmund Stoiber (CSU), hatten unlängst angekündigt, die Rechtschreibreform zum Thema des nächsten Treffens der Länder- Regierungschefs zu machen. Wulff möchte die Zuständigkeit für die Rechtschreibreform der Kultusministerkonferenz (KMK) entziehen und sie zur Sache der Ministerpräsidentenkonferenz machen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%