Schuldenabbau könnte beeinträchtigt werden
Telekom bietet Preisstundung bei Kabelverkauf an

Die Deutsche Telekom ist einem Zeitungsbericht zufolge bei dem geplanten Verkauf ihrer Kabelgesellschaften an das Konsortium Liberty Media/Klesch zu Preisstundungen bereit.

rtr FRANKFURT. Die Deutsche Telekom ist einem Zeitungsbericht zufolge bei dem geplanten Verkauf ihrer Kabelgesellschaften an das Konsortium Liberty Media/Klesch zu Preisstundungen bereit. Die Telekom sei bereit, eine Stundung zwischen zehn und 15 % auf die Verkaufssumme von fünf Mrd. ? zu akzeptieren, berichtete die "Financial Times" am Donnerstag. Durch das Entgegenkommen, das den Schuldenabbau der Telekom beeinträchtigen könne, wolle der deutsche Konzern den Verkauf der Kabelsparte beschleunigen. Bei der Telekom war am Donnerstagmorgen zunächst niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.

In dem Zeitungsbericht hieß es weiter, es sei noch unklar, ob die Telekom im Rahmen der Zugeständnisse auch einer Verringerung des Baranteils bei dem Verkauf zustimmen würde. Den bisherigen Angaben zufolge solle der Verkauf sowohl in Aktien als auch mit einer Barkomponente von 2,5 Mrd. ? bezahlt werden. Eine Reaktion der Liberty auf den Vorschlag der Telekom werde in den kommenden Tagen erwartet, berichtete die Zeitung weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%