Schuldenabbau
M.A.X. Holding reduziert Beteiligungen

Die Beteiligungsgesellschaft M.A.X. Holding will sich im Zuge ihrer Neuausrichtung künftig nur noch auf die beiden Sparten Automation und Umwelttechnik konzentrieren.

Reuters MÜNCHEN. Nachdem bereits im vergangenen Jahr das Portfolio um das Segment Haus- und Wärmetechnik bereinigt worden sei, würden nun die Sparten Fördertechnik und Anlagenbau aufgegeben, teilte die Mittelstandsholding am Montag in München mit. Bis Ende 2003 sollen deshalb die Töchter Euroroll, Fawema Maschinenfabrik, DMA Maschinen- und Anlagenbau sowie BTD Behältertechnik Detthausen verkauft werden. Die Einnahmen daraus sollen zum Schuldenabbau verwendet werden.

Für das laufende Jahr rechne die Gesellschaft mit einer Verbesserung des Ergebnisses der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit in AG und Konzern. Nachdem in den beiden vergangenen Jahren keine Dividende ausgeschüttet wurde, solle 2002 eine Anschubdividende gezahlt werden. 2003 plane die M.A.X Holding eine Eigenkapitalzufuhr, durch die mindestens eine Akquisition in der Umwelttechnik finanziert werden solle.

M.A.X gab ferner bekannt, sich aus dem Kleinwertesegment SMax der Deutschen Börse zurückziehen zu wollen. Die Mitgliedschaft habe nicht die gewünschte Belebung der Aktie gebracht, begründete die Gesellschaft ihren Schritt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%