Archiv
Schumacher gelassen vor GP von Belgien

Michael Schumacher hat die erhoffte WM- Party in seinem „Wohnzimmer“ Spa-Francorchamps gemütlich angehen lassen. Der sechsmalige Weltmeister begnügte sich im freien Training zum GP von Belgien mit dem vierten Platz und leistete sich sogar einen Dreher.

dpa SPA-FRANCORCHAMPS. Michael Schumacher hat die erhoffte WM- Party in seinem "Wohnzimmer" Spa-Francorchamps gemütlich angehen lassen. Der sechsmalige Weltmeister begnügte sich im freien Training zum GP von Belgien mit dem vierten Platz und leistete sich sogar einen Dreher.

"Das kommt vor. Das Heck ist vor mir in die Kurve gefahren", sagte der Ferrari-Star, der mit blond gefärbten Kurzhaarschnitt für Aufsehen sorgte, nach seinem Fehler völlig gelassen. "Das sollte nicht sein, ist aber passiert." Mclaren - Mercedes-Mann Kimi Räikkönen war zum Auftakt des 14. Saisonlaufs in beiden Durchgängen insgesamt der Schnellste vor dem Briten Jenson Button im BAR-Honda.

Für das Qualifying kündigte Schumacher einen Angriff auf die Pole-Position an: "Ich will vorne landen." Beim nur der Abstimmung der Autos dienenden Freitagstraining fehlten dem 35 Jahre alten Kerpener in 1:45,137 Minuten immerhin 0,436 Sekunden auf den Finnen Räikkönen. "Mclaren-Mercedes muss man hier stark einschätzen. Das hat sich schon im Vorfeld abgezeichnet", traut Schumacher den Silberpfeilen auf dem mit 6,976 km längsten Kurs im Grand-Prix-Kalender viel zu. Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug meinte nach der Bestzeit und David Coulthards sechstem Rang: "Am Samstag wird es regnen. Deshalb sind wir mit der heutigen Basis zufrieden."

Schumacher, der auf dem äußerst anspruchsvollen Ardennenkurs schon mehrfach seine Qualitäten als "Regen-König" bewiesen hat, ist das Wetter egal. "Ich hoffe, dass es so bleibt", wünschte er sich zwar eher erneut trockene Bedingungen. "Aber ich habe nichts gegen Regen."

BMW-Motorsportchef Mario Theissen freute sich über den Aufwärtstrend der Weiß-Blauen. "Das war ein ordentliches Training. Beide Fahrer sind hier erkennbar vorangekommen", beurteilte er die Plätze sieben und zehn durch das Williams-BMW-Duo Antonio Pizzonia (Brasilien) und Juan Pablo Montoya (Kolumbien). Nick Heidfeld (Mönchengladbach) wies im Jordan-Ford als 21. schon 4,102 Sekunden Rückstand auf Räikkönen auf.

Indes ist Schumachers Heißhunger auf Siege und Rekorde auch nach dem so gut wie sicheren siebten WM-Titel an diesem Wochenende beim Ferrari-Jubiläumsrennen nicht gestillt. "Es wäre schön, im nächsten Jahr zum achten Mal Weltmeister zu werden", sagte der "Nimmersatt". Ans Aufhören verschwendet er keinen Gedanken. "Ich fahre, so lange ich konkurrenzfähig bin und Spaß habe", meinte er und kündigte zum wiederholten Mal an, dass eine Fortsetzung der Schumacher-Ära auch nach seinem Vertragsende 2006 denkbar sei. "Ich kann darauf keine definitive Antwort geben."

Teamchef Jean Todt hat zwar schon die Weichen für die Zeit nach 2006 gestellt. Die Nachfolger für die ausscheidenden Schlüsselfiguren werden behutsam aufgebaut. Aber Schumacher beschäftigt sich noch nicht mit diesem Thema. "Ich ziehe keinen Nachfolger heran, werde aber, wenn es so weit ist, sicher hilfreich zur Seite stehen", erklärte er. Klar sei auf jeden Fall, dass seine Zukunft auch nach dem Karriereende in Zusammenhang mit Ferrari stehe. "Aber darüber mache ich mir noch keine Gedanken."

Ist es bis zu dieser Personalie noch eine Weile hin, so fällt die WM-Entscheidung aller Voraussicht im Rennen. Schumacher (120 Punkte) benötigt nur noch zwei Zähler mehr als sein brasilianischer Teamkollege Rubens Barrichello (82), um auf seiner Lieblingsstrecke Spa vorzeitig den Titel perfekt zu machen. "Mein Hauptziel ist der Sieg", setzte er klare Prioritäten. Mit seinem 83. Grand-Prix-Gewinn würde sich Schumacher automatisch auch zum Champion krönen.

Auf jeden Fall hofft der Talisman-Träger darauf, dass sich die "7" als Glückszahl erweist. Mit seinem 7. Sieg in Spa beim 700. Grand Prix von Ferrari wäre Schumacher zum 7. Mal Weltmeister. "Die Zahlen hören sich gut an. Ich hoffe, sie bringen mir Glück", sagte er.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%