Archiv
Schumacher Trainingssechster - Glock vor Debüt

Montréal (dpa) - Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher hat beim Training zum Großen Preis von Kanada die sechstbeste Zeit erzielt. Der Ferrari-Pilot fuhr auf dem 4,361 km langen Circuit Gille Villeneuve in Montréal 1:13,420 Minuten.

Montréal (dpa) - Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher hat beim Training zum Großen Preis von Kanada die sechstbeste Zeit erzielt. Der Ferrari-Pilot fuhr auf dem 4,361 km langen Circuit Gille Villeneuve in Montréal 1:13,420 Minuten.

Schnellster war der Italiener Jarno Trulli im Renault in 1:12,629 Minuten vor seinem spanischen Teamkollegen Fernando Alonso (1:12,901). Die beiden BAR-Honda-Piloten Jenson Button (1:13,026) und Takuma Sato (1:13,235) belegten die Plätze drei und vier. Ralf Schumacher wurde im Williams-BMW (1:14,697) 12.

Hinter seinem Jordan-Teamkollegen Nick Heidfeld (1:15,987) wurde Timo Glock in 1:16,417 Minuten 18. Der Nachwuchsfahrer gibt überraschend sein Renndebüt in der Formel 1. Der bisherige Jordan-Testfahrer übernimmt das Cockpit von Giorgio Pantano, der wegen finanzieller Probleme schon auf die beiden Trainingseinheiten verzichtet hatte. Der aus dem Odenwald stammende und in Dinklage lebende Glock ist der vierte Deutsche im Fahrerfeld.

«Ich bin aufgeregt und ein wenig nervös», sagte der 22-Jährige. «Ich habe nicht damit gerechnet, so schnell ein Formel-1-Rennen zu fahren.» Seit Saisonbeginn hatte er für Jordan Testfahrten bestritten und fuhr in den Trainingseinheiten an den Formel-1-Wochenenden den dritten Wagen des Rennstalls. Offiziell hatte der Rennstall des Iren Eddie Jordan Pantanos Rückzug mit «privaten Angelegenheiten» begründet. Der Italiener war ein «Pay-Driver», der mit Hilfe von Sponsoren für seinen Platz in einem Formel-1-Cockpit zahlt. Nach einem angeblichen Streit zwischen Pantanos Management und seinem Vater blieb eine vereinbarte Rate an Jordan aus.

«Die Umstände, in denen Timo sein erstes Rennen für Jordan bestreiten darf, sind unerwartet und er wird natürlich ins kalte Wasser geworfen», sagte Teamchef Jordan. «Timos erster Grand Prix kommt schneller als alle erwartet haben, aber ich habe jedes Vertrauen, dass er alles geben wird.»

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%