Archiv
Schumacher will keine lebende Legende sein

Michael Schumacher hat in der Formel 1 sämtliche Grenzen gesprengt. In fast allen Rekordlisten steht der siebenmalige Weltmeister ganz oben. Schumacher kann sich nur noch selbst jagen.

dpa HAMBURG. Michael Schumacher hat in der Formel 1 sämtliche Grenzen gesprengt. In fast allen Rekordlisten steht der siebenmalige Weltmeister ganz oben. Schumacher kann sich nur noch selbst jagen.

Längst steht der 35-Jährige in einer Reihe mit Weltsport-Größen wie Pele, Michael Jordan, Pete Sampras, Tiger Woods oder Lance Armstrong. Doch eine lebende Legende will er nicht sein. "So fühle ich mich nicht. Ich bin ein ganz normaler Mensch, der ein bisschen schneller Auto fahren kann als andere", sagte der Kerpener einmal.

In seinem 14. Jahr in der Formel 1 fuhr Schumacher der Konkurrenz so schnell davon wie noch nie. Der gelernte Kfz-Mechaniker zeigt noch immer keine Abnutzungserscheinungen und war so erfolgshungrig wie eh und je. 13 der 18 Grand Prix' entschied er für sich, allein in den ersten 13 Rennen der Saison war er zwölf Mal erfolgreich. Bereits nach dem 14. Großen Preis stand sein siebter WM-Titel fest.

Seine Leidenschaft für das Rennfahren, seine Lust an der Herausforderung, seine Begeisterung für die Technik und sein Mut sind Zutaten seines Erfolgsrezepts. Sein Fleiß und seine Professionalität auf und neben der Strecke machen den Unterschied zu den Konkurrenten aus. Und seine Motivation ist ungebrochen. "Wenn Sie an einer Sache extrem viel Spaß haben, dabei mit Freunden zusammen daran arbeiten können und sogar noch gemeinsam Erfolg haben, welche bessere Motivation könnte es da geben?"

Der Hobby-Fußballer weiß, dass seine Erfolge ohne funktionierende Mannschaft nicht möglich sind. Der Ausnahmefahrer ist zwar Ferrari-Protagonist, doch sieht er sich vor allem als ein Teil der Scuderia. Schumacher hat gelernt, mit dem Rummel um seine Person professionell umzugehen, ohne viel von sich preis zu geben.

Dennoch ist er der Liebling der Fans. Das Image eines rücksichtslosen Ehrgeizlings, das ihm in seinen frühen Karriere- Jahren wegen seiner umstrittenen Aktionen auf der Strecke anhaftete, hat er abgelegt. Schumacher ist ruhiger und mit jedem seiner 83 Grand-Prix-Siege souveräner geworden. Seine Privatsphäre ist ihm heilig. In der Schweiz lebt er mit Frau Corinna und den Kindern Gina Maria (7) und Mick (5) zurückgezogen: "Ich habe eine supertolle Familie. Wenn ich nach Hause komme, ist der Rennsport nur kurz ein Thema."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%