Schutz vor Hacker-Attacken
Ausländer haben keinen Zugriff auf Bush-Seite

Die offizielle Wahlkampf-Website von US-Präsident George W. Bush ist für den Zugriff außerhalb der USA und Kanadas gesperrt worden. Aber es gibt einen Trick, wie man diese Sperrmaßnahme umgehen kann.

HB HAMBURG. Interessierte, die am Donnerstag die Webadresse http://www.georgewbush.com eingaben, erhielten nur die Standard- Internet-Fehlermeldung 403, dass der Zugriff auf die Seite verboten ist. In Expertenforen im Internet wurde diskutiert, ob sich das Wahlkampfteam von Präsident Bush mit der technischen Sperrmaßnahme gegen Hacker-Attacken aus dem Ausland schützen wolle. Die Sperrmaßnahme kann durch verschiedene Alternativ-Adressen umgangen werden. So kann die Site geladen werden, in dem man die technische Internet-Adresse (IP-Adresse) http://65.172.163.222 eingibt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%