Schwache Konjunktur
Sonera will fast zehn Prozent der Stellen streichen

dpa HELSINKI. Der größte finnische Telekommunikationskonzern Sonera hat am Donnerstag in Helsinki die Streichung von 1 000 der derzeit 11 000 Stellen angekündigt. Als Grund wurde die generell negative konjunkturelle Entwicklung angegeben. Das seit längerem mit niedrigen Erträgen kämpfende Unternehmen hatte Anfang der Woche den Verkauf aller Anteile an der Deutschen Telekom mit 72 Mill. T-Aktien angekündigt. Mit den überwiegend durch natürliche Abgänge geplanten Stellenstreichungen sollen 50 bis 60 Mill. ? (98 - 117 Mill. DM) an Kosten eingespart werden, hieß es in Helsinki.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%