Schwache Nachfrage nach Autos: US-Einzelhandelsumsatz sinkt stärker als erwartet

Schwache Nachfrage nach Autos
US-Einzelhandelsumsatz sinkt stärker als erwartet

Wegen der stark gesunkenen Nachfrage am US-Automarkt ist der Umsatz der US-Einzelhandelsunternehmen im Januar 2003 stärker als erwartet in Mitleidenschaft gezogen worden. Außerhalb der Auto-Sparte verbuchten die US-Einzelhändler jedoch die stärksten Zuwächse seit zwei Jahren.

Reuters WASHINGTON. Die Einzelhandelsumsätze fielen im Januar um 0,9 % nach einem revidierten Anstieg um 2,0 % im Dezember, wie das US-Handelsministerium am Donnerstag in Washington mitteilte. Analysten hatten nur mit einem Rückgang um 0,6 % gerechnet. Lässt man Autos und Autoteile unberücksichtigt, schnellte der Umsatz jedoch um 1,3 % hoch - ein Wert der zuletzt im September 2000 erreicht worden war. Experten hatten dagegen lediglich mit einem Anstieg um 0,5 % im Januar gerechnet. Der Auto-Absatz in den USA fiel im Januar um 7,5 % und damit so stark wie seit November 2001 nicht mehr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%